Günstige Gewerbekredite
Finanzielle Bewegungs­freiheit schaffen

Kredite auch in schwierigen Zeiten

1. Vergleichen

Geben Sie die Höhe des gewünschten Darlehens an, wählen Sie eine Laufzeit und legen Sie die Tilgungsrate fest. Auf dieser Grundlage können Sie die Zinsen und Konditionen der einzelnen Angebote gegenüberstellen.

2. Angebot erhalten

Sollte die Bank über Ihre Bonität, Einkünfte und Sicherheiten zufrieden sein, erhalten Sie Angebote, die exakt zu Ihrem Bedarf und Ihrer Situation passen.

3. Kredit abschließen

Wählen Sie das passende Angebot aus und schließen Sie den Firmenkredit ab. Das Geld wird Ihnen innerhalb der angegebenen Frist auf das Konto gezahlt.

Inhaltsverzeichnis

Gewerbekredit – Das ist bei der Antragstellung wichtig

Sie träumen schon lange von Ihrem eigenen Café, benötigen aber ein größeres Startkapital? Sie brauchen dringend eine neue Büroausstattung? Oder Sie wollen in neue Maschinen investieren? All dies sind gute Gründe, um einen Gewerbekredit aufzunehmen. Genauso umfangreich wie die Bedürfnisse für die Ausgaben sind, ist auch das Angebot an Krediten für Ihr Vorhaben. In diesem Text finden Sie Informationen über die Kreditmöglichkeiten und was sie dabei beachten sollten.

Das Wichtigste in Kürze

Kredithilfe in Zeiten von Corona

Die aktuelle Situation bedeutet auch für viele eine finanzielle Herausforderung. Dafür gibt es jetzt schnelle Hilfe für Selbstständige in Not. Bei den entsprechenden Programmen gewährt die KfW Bürgschaften, die eine schnelle und unkomplizierte Bewilligung der beantragten Mittel unterstützen. Auch Banken haben sich auf die aktuelle Situation eingestellt. Sie bieten mittlerweile kostenlose Sondertilgungen, sodass Sie bei Ihrer Rückzahlung flexibler sind. Zudem können Sie dank Videoident-Verfahren und digitaler Signatur viele Kredite direkt von Zuhause aus beantragen und abschließen.

Wer erhält einen Gewerbekredit?

Ein Gewerbekredit kann an Selbstständige, Gewerbetreibende oder Einzelunternehmer ausgezahlt werden. Auch für kleine und mittlere Unternehmen ist ein Firmenkredit ein geeignetes Finanzierungsmittel. Freiberufler, die kein Gewerbe angemeldet haben, können durch ihre selbstständige Tätigkeit ebenfalls einen Gewerbekredit erhalten.

Wann ist ein Gewerbekredit sinnvoll?

Ein Gewerbekredit lohnt sich dann, wenn die Eigenmittel nicht für die geplanten Investitionen ausreichen, aber gewinnversprechende Geschäfte mit mehr Kapital möglich scheinen. Nehmen Sie zum Beispiel einen Kredit auf, um eine Firmengründung, ein Start-Up oder Investitionen in Maschinen und Anlagen zu unterstützen. Zudem kann ein Gewerbekredit bei finanziellen Engpässen helfen, weiterhin Gehälter und Miete und andere laufende Kosten zu zahlen.
Hinweis
Ein Unternehmenskredit sollte immer die Geschäftsfähigkeit verbessern und eine Steigerung der Gewinne unterstützen.

Welche Kreditmöglichkeiten gibt es?

Welche Bedingungen stellt die Bank?

Die Bank verlangt von Unternehmen in der Regel folgende Unterlagen bzw Auskünfte:

Wie können Sie eine Kreditzusage beschleunigen?

Wer den Firmenkredit möglichst schnell benötigt, kann das Verfahren mit einigen Tricks beschleunigen. Können Sie einen Bürgen oder zweiten Kreditnehmer vorweisen, der über eine entsprechende Bonität verfügt? Außerdem wäre es möglich, zusätzliche Sicherheiten zu bieten. Das könnte eine Lebensversicherung sein, die Sie aktuell nicht benötigen, aber nicht auflösen möchten. Auch Immobilien oder Fahrzeuge eignen sich bedingt als Sicherheit für einen Firmenkredit.

Trennen Sie ihr Privatvermögen vom Geschäft

Das eigene Wohnhaus ist als Sicherheit für einen Firmenkredit wenig geeignet, ein Werkstattgebäude könnte für diesen Zweck eher dienlich sein.

Über die KfW mit ihren Förderdarlehen ist auch ein Kredit für Existenzgründer ohne Sicherheiten möglich. Dabei hängen die Konditionen vom Fördergegenstand, dem Ort der Firma und den antragstellenden Personen ab.

Fragen und Antworten

Ja, wenn die Bonität entsprechend gut ist. Bei einem regelmäßigen Einkommen bzw. Gewinn über mehrere Jahre benötigen Sie für den Unternehmenskredit kein Eigenkapital. Auch für einen Rahmenkredit oder einen Kontokorrentkredit ist in der Regel kein Eigenkapital nötig.

Neben den Unternehmenskrediten der Banken bietet die KfW Darlehen für Firmen an. Diese sind an Förderprogramme gebunden und sollen bestimmte Maßnahmen unterstützen.

  • Gründerkredit
  • Betriebsmittelkredit
  • Investitionskredit
  • Kontokorrentkredit
  • Rahmenkredit

Ein Gewerbekredit kann an Selbstständige, Gewerbetreibende oder Einzelunternehmer ausgezahlt werden. Auch für kleine und mittlere Unternehmen ist ein Firmenkredit ein geeignetes Finanzierungsmittel.Auch Freiberufler die kein Gewerbe angemeldet haben, können durch Ihre selbstständige Tätigkeit einen Gewerbekredit erhalten.