Große Sprünge wagen mit einem günstigen 80.000-Euro-Kredit

Sei es der erste Schritt zum Eigenheim, der Sprung in die Selbständigkeit oder eine andere größere Investition: Ein 80.000-Euro-Kredit kann dabei helfen, sich die ganz großen Träume zu erfüllen. Da es sich um eine ordentliche Kreditsumme handelt, sind die Voraussetzungen aber vergleichsweise streng und Sie müssen einige Besonderheiten beachten, um nicht nur irgendeinen, sondern den günstigsten Kredit über 80.000 Euro zu finden.

Mit der bewährten FINANZCHECK Vergleichstechnologie

SCHUFA-neutral Top-Zins-Garantie

Das Wichtigste zum 80.000-Euro-Kredit in Kürze

  • Ein Kredit über 80.000 Euro wird gerne für eine Immobilienfinanzierung, eine Umschuldung, eine Unternehmensgründung oder andere größere Investitionen verwendet.
  • Da es sich um eine höhere Kreditsumme handelt, sind die Voraussetzungen oft strenger und Sie müssen ausreichend finanzielle Sicherheiten vorweisen.
  • Sollten Sie keinen offiziellen 80.000-Euro-Kredit erhalten, können Sie prüfen, ob ein Privatkredit infrage kommt.
  • Über FINANZCHECK.com können Sie Ihren Kredit ganz einfach online finden, vergleichen und beantragen – mit nur wenigen Klicks.

Typische Verwendungszwecke für einen 80.000-Euro-Kredit

Oft sind es die großen Träume im Leben, wie jener vom eigenen Haus oder vom eigenen Unternehmen, die lange warten müssen, weil Sie noch nicht die finanziellen Mittel haben. Doch nicht immer ist es notwendig oder sinnvoll zu warten, bis Sie ausreichend Eigenkapital angespart haben, um solche Schritte zu wagen. Ein 80.000-Euro-Kredit kann oft auch ohne Eigenkapital aufgenommen und für verschiedene Verwendungszwecke genutzt werden. Damit ist er eine hervorragende Option, um Finanzlücken zu füllen oder dringende Investitionen zu tätigen. Hier daher ein kleiner Überblick, wofür ein Kredit über 80.000 Euro häufig genutzt wird:

Bau- oder Immobilienfinanzierung

Für einen Bau oder Kauf von Eigentumswohnungen und Häusern reichen 80.000 Euro oft noch nicht aus, sie können aber ein wichtiger Baustein in der Finanzierung sein. Manchmal kann der 80.000-Euro-Kredit dann auch ohne Eigenkapital beantragt werden, da die Immobilie selbst als Sicherheit dient. Eine individuelle Beratung ist daher in jedem Fall zu empfehlen.

Sanierung, Renovierung oder Modernisierung

Selbst, wenn Sie bereits ein Eigenheim besitzen oder den Kredit noch tilgen, können weitere Investitionen notwendig werden. Diese reichen von einer grundlegenden Sanierung über eine kleine Renovierung bis hin zur Modernisierung inklusive Solaranlage auf dem Dach – in vielen Fällen reicht ein 80.000-Euro-Kredit aus, um solche Maßnahmen zeitnah umzusetzen.

Unternehmensgründung

Viele Menschen in Deutschland träumen davon, sich selbständig zu machen. Egal, ob Sie nur Einzelunternehmer sein wollen oder ein Unternehmen mit vielen Mitarbeitern gründen möchten – eine größere Anfangsinvestition ist in den meisten Fällen notwendig. Genauso kann ein Kredit bei der Gründung genutzt werden, um schlichtweg Ihren Lebensunterhalt zu bezahlen, bis Sie regelmäßige Einnahmen generieren.

Umschuldung

Sie haben bereits Schulden, aber zahlen einen zu hohen Zinssatz? Sie möchten mehrere Kredite in einem größeren Darlehen zusammenfassen? Oder Sie wünschen sich andere Konditionen, die Ihnen beispielsweise mehr Flexibilität bieten oder eine kürzere Laufzeit? In all diesen und vielen weiteren Fällen ist die Umschuldung mit einem 80.000-Euro-Kredit eine sinnvolle Lösung.

Auto- oder Wohnmobilkauf

Die Preise für Neuwagen sind erheblich gestiegen, sodass größere Autos für die ganze Familie schnell bei einem Kaufpreis von 80.000 Euro liegen. Dasselbe gilt für Luxusautos, Wohnmobile oder andere Fahrzeuge der besonderen Art. Um sich diesen Traum zu erfüllen, ohne jahrelang sparen zu müssen, können Sie einen Kredit über 80.000 Euro beantragen.

Andere Investitionen

Auch andere Investitionen können notwendig werden, manchmal sogar unerwartet. Sei es in das Eigenheim, in Ihr Unternehmen oder einfach in lang gehegte Wünsche wie eine Weltreise: Ein 80.000-Euro-Kredit ist eine hervorragende Option zur Finanzierung von privaten oder gewerblichen Investitionen. Sie können diesen außerdem für mehrere Ausgaben nutzen, sodass Sie insgesamt nur ein Darlehen aufnehmen müssen.

Wenn Sie Kredite über 80.000 Euro vergleichen und beantragen möchten, werden Sie oft aufgefordert, einen Verwendungszweck anzugeben. Gibt es eine passende Wahl für Ihre geplante Investition, lohnt es sich, diese beim Kreditvergleich anzugeben. Oft bieten die Banken sowie Kreditinstitute dafür vergünstigte Konditionen. Dies gilt insbesondere, wenn das Investitionsobjekt selbst als Sicherheit dienen kann, wie ein Auto oder eine Immobilie. Vergleichen Sie daher gegebenenfalls auch die Angebote mit und ohne Verwendungszweck, um den günstigsten 80.000-Euro-Kredit zu finden.

Passt hingegen keine der Auswahlmöglichkeiten zu Ihren Plänen oder Sie möchten das Geld für mehrere Zwecke nutzen, haben Sie auch die Möglichkeit, einen 80.000-Euro-Kredit zur freien Verwendung aufzunehmen. So können Sie diesen frei für beliebige Zwecke nutzen oder auch für verschiedene Kosten einsetzen. Prüfen Sie daher, was für Ihren individuellen Fall sinnvoll ist, und vergleichen Sie entsprechende Angebote.

80.000-Euro-Kredit für jeden Verwendungszweck – jetzt online vergleichen

Wie Sie sehen, gibt es viele mögliche Verwendungszwecke für einen 80.000-Euro-Kredit. Somit genießen Sie maximale finanzielle Flexibilität, um sich Ihre Träume zu erfüllen oder notwendige Investitionen zu tätigen. Vergleichen Sie jetzt die infrage kommenden Kreditangebote online, entweder mit oder ohne Verwendungszweck. So finden Sie garantiert das beste Angebot und mit FINANZCHECK.com können Sie dieses sogar direkt online beantragen.

Voraussetzungen für einen 80.000-Euro-Kredit

Ein 80.000-Euro-Kredit gehört zu den größeren Darlehen, schließlich übersteigt die Kreditsumme das durchschnittliche Einkommen eines deutschen Arbeitsnehmers erheblich. Allerdings haben die wenigsten Menschen Ersparnisse in dieser Höhe, weshalb der Kredit über 80.000 Euro eine beliebte Wahl ist, um gewünschte oder notwendige Investitionen zu finanzieren. Sie fragen sich daher gewiss, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um einen Kredit in dieser Höhe zu erhalten. Hierbei ist es wichtig, zwischen offiziellen und privaten Krediten zu unterscheiden. Letztere bieten mehr Gestaltungsfreiheiten, während Sie für einen klassischen Kredit von Banken oder offiziellen Kreditgebern stets folgende Bedingungen erfüllen müssen:

Um einen Kredit beantragen zu können, gilt eine gewisse Altersgrenze. Die Mindestgrenze liegt stets bei 18 Jahren. In einigen Fällen gibt es außerdem eine Höchstgrenze, beispielsweise von 70 Jahren. Solche Höchstgrenzen sind vor allem bei höheren Summen wie bei einem 80.000-Euro-Kredit üblich, da sie oft längere Laufzeiten haben.

Deutsche Kreditangebote werden nur an Personen mit einem deutschen Wohnsitz vergeben. Dieser dient der Sicherheit für den Kreditgeber, dass es sich nicht um einen Betrug handelt. In einigen Fällen wird deshalb auch gefordert, dass Sie diesen Wohnsitz bereits seit einiger Zeit haben, beispielsweise seit mindestens drei Monaten.

Was Sie ebenfalls brauchen, um einen offiziellen Kredit in Deutschland beantragen zu können, ist ein inländisches Bankkonto. In einigen Fällen können Sie den Kredit dann sogar direkt von dieser Bank aufnehmen und dabei Sonderkonditionen genießen. Ein Vergleich lohnt sich trotzdem immer, um eventuell bessere Konditionen zu erhalten.

Für die meisten Darlehen, vor allem mit größerer Kreditsumme, wird ein regelmäßiges Einkommen als Sicherheit gefordert. Dieses muss hoch genug sein, damit Sie die monatlichen Raten nach Abzug Ihrer Lebenshaltungskosten problemlos bezahlen können. Es gibt aber auch immer wieder Angebote für Personen ohne regelmäßiges Einkommen wie Selbständige, die dann andere Sicherheiten vorlegen müssen.

Sollten Sie kein regelmäßiges Einkommen haben oder dieses nicht sehr hoch sein, müssen Sie weitere Sicherheiten vorweisen. Zudem kann der Kreditgeber diese aus anderen Gründen fordern. Mögliche Sicherheiten sind das Investitionsobjekt selbst sowie Immobilien, Schmuck, Festgeldkonten oder andere Vermögenswerte. Ebenso sind ein zweiter Kreditnehmer oder ein Bürge Optionen, um einen Kredit zusätzlich abzusichern. So haben Sie bessere Chancen auf eine Zusage und auf attraktive Konditionen. Denn je höher Ihr Ausfallrisiko eingeschätzt wird, desto teurer werden die Angebote für Kredite über 80.000 Euro – falls Sie solche überhaupt erhalten.

Zuletzt prüft der Darlehensgeber, ob Sie überhaupt kreditwürdig sind. Hierfür führt er eine Bonitätsprüfung in Form einer SCHUFA-Abfrage durch. Diese ist in Deutschland für offizielle Kredite gesetzlich vorgeschrieben. Einen 80.000-Euro-Kredit können Sie demnach nicht auf klassischen Wegen ohne SCHUFA beantragen. Eventuell erhalten Sie diesen aber trotz SCHUFA, wenn Sie ausreichend Sicherheiten bieten. Sollten Sie unsicher sein, wie es um Ihre Bonität bestellt ist, empfiehlt sich eine SCHUFA-Selbstauskunft vorab.

Privater Kredit über 80.000 Euro als Alternative

Eine gute Bonität ist somit ein unverzichtbarer Faktor, um einen offiziellen Kredit aufnehmen zu können. Aber auch andere Voraussetzungen können Ihrem Kreditwunsch bei klassischen Kreditgebern im Weg stehen. Falls Sie kein offizielles Darlehen erhalten, kann daher ein Privatkredit eine Alternative sein. Ein Vergleich lohnt sich ohnehin immer, denn manchmal sind Privatkredite günstiger als offizielle Kredite über 80.000 Euro – oder sie bieten andere Vorteile:

Vorteile beim Privatkredit

Ein Privatkredit ist nicht gesetzlich geregelt und bietet daher deutlich mehr Gestaltungsfreiheit sowie bessere Kreditchancen. Auch Selbstständige, Personen mit schlechter Bonität oder andere Sonderfälle, die nur schwer einen offiziellen Kredit erhalten, können einen Privatkredit beantragen. Da er weniger Bürokratie erfordert, wird er zudem oft schneller ausgezahlt und Sie können frei aushandeln, wann die Raten für die Rückzahlung beginnen, wie hoch diese sind und ob Sie die Möglichkeit zu kostenfreien Sondertilgungen haben.

Nachteile beim Privatkredit

Dieses Plus an Flexibilität bedeutet bei privaten Krediten aber oft ein Plus bei den Kosten. Unterm Strich sind private Darlehen meist teurer als klassische Kredite. Zudem ist es wichtig, dass Sie den Kreditgeber auf seine Seriosität überprüfen und dass Sie einen schriftlichen Vertrag aufsetzen. Nicht zuletzt kann es bei einem hohen Darlehen wie einem 80.000-Euro-Kredit sogar bei privaten Geldgebern schwierig sein, ohne Sicherheiten oder mit schlechter Bonität eine Zusage zu erhalten.

In 3 Schritten zum 80.000-Euro-Kredit

Wenn Sie nun einen 80.000-Euro-Kredit aufnehmen möchten, von einem offiziellen oder privaten Kreditgeber, ist also ein ausgiebiger Vergleich der sinnvolle erste Schritt. So finden Sie günstige Angebote und können den gewünschten Kredit über 80.000 Euro direkt online beantragen. Hier eine schnelle Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Auf FINANZCHECK.com finden Sie eine praktische Eingabemaske, in der Sie lediglich die geforderten Daten ausfüllen beziehungsweise auswählen müssen. Dazu gehören Angaben zum gewünschten 80.000-Euro-Kredit, wie die Laufzeit oder der Verwendungszweck. Zudem sind einige persönliche Daten erforderlich, um zu prüfen, für welche Darlehen Sie die Voraussetzungen erfüllen.

Passend zu den von Ihnen eingegebenen Daten erhalten Sie kurze Zeit später maßgeschneiderte Kreditangebote. Diese können Sie nun in Ruhe vergleichen, um jenes zu finden, das die besten Konditionen bietet. Es sollte einerseits einen günstigen Zinssatz aufweisen, andererseits aber auch die Rahmenbedingungen, die Sie sich wünschen, beispielsweise die Ratenhöhe oder die Sondertilgungen betreffend. Achten Sie zudem auf den Effektivzins, denn dieser beinhaltet neben den reinen Zinsen auch die Kreditnebenkosten und bietet somit mehr Transparenz.

Sobald Sie einen Kredit gefunden haben, der zu Ihren Vorstellungen passt, können Sie diesen ebenfalls direkt online beantragen. Füllen Sie dafür einfach das Online-Formular aus, laden Sie die erforderlichen Unterlagen hoch und führen Sie das VideoIdent-Verfahren durch. Alternativ können Sie das PostIdent-Verfahren nutzen. Die Prüfung des Kredits dauert anschließend nur wenige Tage und schon kann er zum Wunschtermin ausgezahlt werden.

Kredite über 80.000 Euro online vergleichen und beantragen

Auf FINANZCHECK.com finden Sie einen einfachen Weg, um 80.000-Euro-Kredite online zu finden, zu vergleichen und zu beantragen. So können Sie schnell und ohne SCHUFA-Eintrag prüfen, ob Sie überhaupt einen Kredit über 80.000 Euro erhalten würden und zu welchen Konditionen. Andernfalls kann es sich lohnen, nach einem Privatkredit zu suchen, wie Sie nun bereits wissen.

FAQ: Häufige Fragen zum Thema 80.000-Euro-Kredit

Eigenkapital, beispielsweise auf einem Festgeldkonto, kann stets als Sicherheit dienen. Dadurch genießen Sie bessere Kreditchancen und attraktive Konditionen. Trotzdem ist ein 80.000-Euro-Kredit auch ohne Eigenkapital möglich, wenn Sie andere Sicherheiten wie ein regelmäßiges Einkommen vorweisen können.

Ein Kredit über 80.000 Euro hat meist eine längere Laufzeit, damit die monatlichen Raten bezahlbar bleiben. Laufzeiten von 60 bis 120 Monaten sind dabei nicht unüblich. Deutlich kürzere Laufzeiten sind ebenfalls möglich, sodass Sie insgesamt geringere Kreditkosten haben.

Die Prüfung Ihres Kreditantrags dauert in der Regel nur wenige Tage, sprich schon nach einigen Tagen ist die Auszahlung möglich. Sie können außerdem auch eine spätere Auszahlung wählen, wohingegen es Angebote mit Sofortauszahlung meist nur für kleinere Kreditsummen gibt.

Eine Restschuldversicherung ist nicht prinzipiell verpflichtend, wird aber von einigen Kreditgebern gefordert, um einen Kredit über 80.000 Euro zu erhalten. Zudem können und sollten Sie diese freiwillig abschließen, um sich finanziell abzusichern – und dadurch genießen Sie gegebenenfalls sogar günstigere Konditionen.