Fahrrad günstig mitversichern
Neue Hausrat­versicherung ab 2,44€* mtl.
  • Unverbindlich & kostenlos vergleichen
  • Online wechseln
  • Sofort abschließen

Wechseln Sie in 2 Minuten

1. Kostenlose Kreditanfrage

Geben Sie zunächst an welche Versicherungsbausteine in Ihrer Hausratversicherung enthalten sein sollen. Machen Sie zudem einige Angaben zu Ihrer Wohnsituation.

2. Persönliche Angebote

Vergleichen Sie die einzelnen Tarife miteinander. Damit es noch einfacher für Sie wird sich zu entscheiden, ist ein Preis-Leistungstarif-Tipp und einen Qualitäts-Tipp gekennzeichnet.

3. Kreditantrag abschließen

Geben Sie jetzt noch einige Daten ein, damit Sie mit wenigen Klicks eine neue Hausratversicherung abschließen können. Sie erhalten jetzt eine Vertragsbestätigung und ihr Versicherungsschutz startet unmittelbar.

Inhaltsverzeichnis

Darauf sollten Sie beim Abschluss einer Fahrrad­versicherung achten

Tausende Fahrräder werden jedes Jahr ihren Besitzern entwendet. Auf dem Versicherungs­markt gibt es seit einiger Zeit Fahrrad­versicherungen, die Erstattung bei Diebstahl, Vandalismus oder auch Sturmschäden am eigenen Rad versprechen. Fahrrad­versicherungen sind Bausteine der Hausratsversicherung. Besonders, wenn Sie hochwertige Fahrräder oder E-Bikes besitzen, lohnt sich der Abschluss einer Fahrrad­versicherung. Die besten Angebote vergleichen Sie auf Finanzcheck.com!

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Abschluss einer Fahrrad­versicherung lohnt sich für billige Räder nicht!
  • Bei teuren und hochwertigen Rädern kann der Abschluss einer Fahrradversicherung empfehlenswert sein. Besonders E-Bike-Versicherungen sind empfehlenswert.
  • Mit dem Zusatzbaustein Fahrrad­versicherung in der Hausratsversicherung ist das Rad auch gegen Diebstahl mitversichert.

Welche Fahrrad­versicherungen gibt es?

Wenn Sie über den Abschluss einer Fahrrad­versicherung nachdenken, stehen Sie als erstes vor der Frage: Wen möchten Sie versichern?

Grundsätzlich bieten die meisten Versicherer die Wahl zwischen einem Single-Tarif und einem Familien-Tarif. Leben Sie allein, fällt die Wahl sicher leicht. Wenn aber mehrere Personen in Ihrem Familienhaushalt Räder besitzen, kann die Wahl des Familientarifs einen erheblichen Preisvorteil mit sich bringen, im Gegensatz zum Abschluss von Einzelversicherungen. Um im Tarifdschungel das beste Angebot zu finden, vergleichen Sie jetzt auf Finanzcheck.com!

Selbst, wenn vielleicht nur Ihr Fahrrad hochwertig ist, die Räder Ihrer Kinder aber nicht, sollten Sie den Familientarif in Erwägung ziehen. Denn nur einmal kurz nicht aufgepasst und das achtlos vom Kind vor dem Haus stehen gelassene Rad ist weg. Sparen Sie sich Ärger und vermeidbare Ausgaben für Neuanschaffungen, indem Sie alle Fahrräder in Ihrem Haushalt in einem Familien-Paket versichern. Ergänzen Sie Ihre Hausratsversicherung einfach um den Baustein der Fahrrad­versicherung.

Fahrrad­versicherung als optionalen Zusatzschutz in der Hausrat­versicherung

Als Alternative zum Abschluss einer separaten Versicherungspolice, können Sie den Schutz der Räder auch in die Hausratversicherung integrieren. In einer Hausratversicherung ist das Fahrrad grundsätzlich gegen Beschädigungen durch Brand, Blitzschlag, Sturm, Hagel und Leitungswasser versichert. Wird Ihr Rad aus der Wohnung oder dem Haus bei einem Einbruch gestohlen, zahlt ebenso die Versicherung. Wenn Sie einen zusätzlichen Schutz gegen Diebstahl integrieren wollen, egal wo sich das Rad befindet, bieten Fahrradzusatz­versicherungen als Teil der Hausratpolice eine gute Möglichkeit. Prüfen Sie Ihre Hausratversicherung gründlich, eventuell ist bereits eine Fahrradschutz enthalten. Ansonsten können Sie sich gegen geringen Aufpreis die Option des Fahrrad­diebstahl­schutzes nachträglich in die Hausratsversicherung setzen lassen. Finden Sie die besten Versicherungsangebote auf Finanzcheck.com und vergleichen Sie Preise, Tarife und Konditionen!
Paar mit e Bike
Fahrrad günstig mitversichern
Machen Sie einen Versicherungs­vergleich und finden Sie so eine günstige Hausrat­versicherung, die ihr Fahrrad mitversichert!

Die Merkmale einer Fahrrad­versicherung

Sie haben ähnlich wie beim Kraftfahrzeug die Wahl zwischen einer Vollkasko- und einer Teilkasko-Versicherung. Die Teilkasko-Variante deckt folgende Schäden ab:
  • Diebstahl
  • Brand
  • Umweltschäden durch Blitz, Sturm und Hagel
Die Vollkasko-Versicherung erstattet wesentlich umfassendere Schäden und versichert zusätzlich zur Teilkasko noch weitere Faktoren:
  • Unfall
  • Stürze
  • Vandalismus
Achten Sie auf die Details
Achten Sie auf etwaige Klauseln der Police. Nicht alle Versicherer decken E-Bikes, Vintage-Räder oder spezielle Bauformen ab. Vergleichen Sie die Konditionen unterschiedlicher Versicherungen genau!

Achten Sie auf die Deckungs­summe

Alle Versicherungen werden auf eine Deckungssumme begrenzt. Für eine Familien­versicherung berechnen Sie den Gesamtwert aller Fahrräder in Ihrem Haushalt. Speziell wenn Sie eine E-Bike-Versicherung nutzen möchten, empfiehlt es sich, eine hohe Deckungssumme festzusetzen. Sie müssen allerdings immer auch das Alter der Räder einbeziehen, denn es wird im Schadensfall nur der Zeitwert erstattet. Einige Anbieter stellen die Erstattung des Neupreises für einen definierten Zeitraum ab Kaufdatum optional zur Auswahl.
Wählen Sie die höchste Deckungs­summe
Viele Anbieter staffeln die Preise. Wählen Sie immer die höchste Deckungssumme einer jeweiligen Stufe für das beste Preis-Leistungs-Verhältnis.

Sind alle Räder versichert?

Einige Anbieter erstatten nur den Schaden bei Rädern, die ein gewisses Alter nicht übersteigen. Die Grenze ist individuell und kann zwischen fünf und zehn Jahren liegen. Wenn Sie also ein sehr altes Rad besitzen, lohnt sich der Abschluss einer Fahrrad­versicherung meist nicht. Ebenso schließen einige Unternehmen den Schutz für Carbon-Räder oder gebraucht gekaufte E-Bikes aus. Achten Sie beim Abschluss auf diese Details.

Darauf sollten Sie bei der Fahrrad­versicherung achten

Die Leistungen im Schadensfall können zwischen den verschiedenen Anbietern und Tarifen stark schwanken. Folgende Dinge sollten Sie unbedingt berücksichtigen:
  • Abnehmende Erstattungssumme mit zunehmendem Fahrradalter
  • Erstattung bei einigen Anbietern erst ab einem gewissen Kaufpreis
  • Teilweiser Ausschluss der Versicherung bei Carbon-Rädern und gebrauchten E-Bikes
  • Achten Sie darauf, dass auch der Akku des E-Bikes versichert ist
Um einen einfachen Überblick zu bekommen, nutzen Sie Finanzcheck.com und finden Sie Ihre persönlich besten Angebote!

Darauf sollten Sie im Schadensfall achten

Schon Eintritt des Schadensfalls sollten Sie Rechnungen der Räder und die Rahmennummer gut aufbewahren. Sie dienen im Versicherungsfall als Nachweis. Dies gilt auch für Anbauteile und Reparaturen. Wenn Ihnen das Rad gestohlen wird, melden Sie dies umgehend der Polizei und dem Versicherer. Zudem müssen Sie Informationen wie Typ und Marke des Rads, die Rahmennummer, Preis und letzten bekannten Standort weitergeben.

Häufig gestellte Fragen

Wenn Sie den Fahrrad Diebstahlschutz in die Hausratversicherung integrieren, liegt der Preis bei etwa 20 bis 100 Euro pro Jahr. Separate Fahrradversicherungen können je nach Leistung und Deckungssumme schnell mehrere hundert Euro im Jahr kosten.

Nein, die Versicherer kommen in der Regel nicht rückwirkend für Schäden auf. Denken Sie frühzeitig darüber nach, ob sich eine Fahrradversicherung in Ihrem Falle lohnt.

Diese hängt individuell von Ihrem Tarif ab. Die meisten Versicherer staffeln die Erstattung in Abhängigkeit des Alters des Rades. Üblicherweise wird von 25 % des Originalpreises bis zur vollen Kaufpreiserstattung alles angeboten. 

Nein, denn die Versicherung wird immer auf ein spezifisches Fahrrad abgeschlossen. Bei Familientarifen können Ausnahmen gelten.