Wie viel Kredit bekomme ich?

Ob Kleinkredit, Autokredit oder Immobilienkredit: Wann immer Sie ein Darlehen aufnehmen möchten, stellen sich zwei Fragen: Wie viel Kredit bekomme ich und wie viel Kredit kann ich mir überhaupt leisten? Die Beantwortung beider Fragen hängt von dem verfügbaren Eigenkapital und ebenso von der Summe ab, die nach Abzug Ihrer Fixkosten und Ausgaben von Ihrem Haushaltseinkommen übrig bleibt.

Die persönliche Kreditsumme finden: Wichtiges im Überblick

  • Sie müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen sowie eine ausreichende Bonität vorweisen, um überhaupt einen Kredit beantragen zu können.
  • Dank des Kreditvergleichs auf FINANZCHECK.com erfahren Sie direkt die maximale Darlehenshöhe, die für Sie bei der Beantragung möglich ist.
  • Mit einem höheren Einkommen steigt nicht automatisch die Kreditsumme.

Voraussetzungen, um einen Kredit zu bekommen

Es stellt sich oft nicht nur die Frage „Wie viel Kredit bekomme ich?“, sondern auch „Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um einen Kredit zu bekommen?“ – und diese letzte Frage ist durchaus legitim. Nicht jeder, der einen Kredit beantragt, erfüllt alle Voraussetzungen. Wenn Sie ein Darlehen aufnehmen möchten, müssen Sie volljährig sein, Ihren Erstwohnsitz sowie ein Girokonto in Deutschland besitzen und eine ausreichende Bonität vorweisen.

Bei der Beurteilung der Bonität spielen nicht nur Einnahmen und Ausgaben eine Rolle. Die SCHUFA wird vor jeder Kreditaufnahme von den Banken konsultiert, um das Risiko eines Zahlungsausfalls zu bewerten. Negative SCHUFA-Einträge können dazu führen, dass Ihre Bonität schlechter eingestuft wird. Einmal jährlich können Sie kostenlos Einsicht in Ihre SCHUFA-Akte erhalten, die Daten überprüfen und gegebenenfalls Ihren SCHUFA-Score verbessern, indem Sie veraltete Einträge löschen lassen.

Wie viel Kredit bekomme ich bei welchem Einkommen?

Die Kredithöhe hat nur bedingt etwas mit der Höhe des Einkommens zu tun. Wer viel verdient, jedoch auch viele Ausgaben hat und nur wenig verfügbaren Überschuss, wird nicht automatisch einen höheren Kredit erhalten als jemand, der durchschnittlich viel verdient, jedoch auch nur durchschnittliche Fixkosten hat. Grundsätzlich bestimmen drei Faktoren die Höhe des Kredits:

  • das monatliche Einkommen
  • die monatlichen Ausgaben
  • der monatlich verfügbare Überschuss

Haben Sie ein hohes Einkommen und geringe Ausgaben, wird die Kreditsumme, die Sie beantragen können, höher ausfallen.

Weitere Faktoren, die die Kredithöhe beeinflussen

Ihre individuellen Lebensverhältnisse sind ausschlaggebend dafür, wie hoch die Kreditsumme ist, die Sie bekommen. Kreditgeber errechnen die maximal mögliche Kredithöhe anhand verschiedener Faktoren.

Dazu gehören:

  • das Haushaltsnettoeinkommen
  • Ihre Ausgaben und Fixkosten
  • der SCHUFA-Score und Ihre Bonität
  • Ihr Alter
  • Sicherheiten, die Sie vorweisen können

Ihr Alter ist speziell bei Darlehen mit einer Laufzeit von 10 oder mehr Jahren relevant. Bei der Berechnung der potenziellen Kredithöhe werden außerdem Sicherheiten, die Sie der Bank vorweisen können, oder ein Verwendungszweck einbezogen. Möchten Sie beispielsweise mit dem Kredit ein Auto finanzieren, können Sie dies als Verwendungszweck angeben. Der Finanzierungsgrund kann den Kreditinstituten als Sicherheit ausreichen.

Was ist das Haushaltsnettoeinkommen?

Das Haushaltsnettoeinkommen umfasst nicht nur Ihr Nettogehalt, sondern alle Einkommensquellen wie etwaige Mieteinnahmen, Kapitalerträge oder Kindergeld beziehungsweise Renten.

Welche Kreditsumme kann ich mir leisten?

Um diese Frage zu beantworten, sollten Sie eine Haushaltsrechnung aufstellen. Notieren Sie Ihre gesamten monatlichen Einnahmen und Ausgaben und rechnen Sie sie gegen. Zu den Ausgaben zählen:

  • Miete/Hypothek und Nebenkosten (Wasser, Strom, Heizung)
  • Versicherungen
  • laufende Kredite
  • Unterhaltszahlungen
  • Lebenshaltungskosten (Lebensmittel, Kleidung, Mitgliedsbeiträge, Abos, Telefon und Internet,
  • Haustiere, Hobbys)

Im Idealfall ergibt sich nach Abzug der Ausgaben ein Überschuss, der zur Rückzahlung des Kredits genutzt werden kann.

Bedenken Sie, dass Sie nicht den gesamten Überschuss zur Tilgung des Darlehens verwenden sollten, sondern davon etwas zurücklegen sollten. Somit haben Sie genügend Puffer für unvorhergesehene Ausgaben.

Multiplizieren Sie die Summe, die Sie monatlich zur Rückzahlung aufwenden können, mit der gewünschten Laufzeit. Das Ergebnis entspricht der potenziell möglichen Kredithöhe. In dieser Rechnung fehlen allerdings noch die Zinsen.

Kreditvergleich zur Ermittlung der maximalen Darlehenssumme

Mit einem Kreditvergleich von FINANZCHECK.com erhalten Sie verschiedene Angebote unseres Kreditrechners, die auf Sie persönlich zugeschnitten sind. Doch auch die Frage „Wie viel Kredit bekomme ich?“ beantwortet unser Rechner. Sie bekommen am Ende des Kreditvergleichs die maximale Höhe Ihres Darlehens angezeigt, die mit Ihren Angaben möglich ist. Diese Funktion bezieht sich lediglich auf Ratenkredite.

Welche Kredithöhe benötige ich?

Neben der Frage „Wie viel Kredit bekomme ich?“ ist auch die Frage nach der benötigten Kredithöhe nicht unwichtig. Überlegen Sie, wozu Sie den Kredit verwenden möchten und welche Summe erforderlich ist. Bei zweckgebundenen Krediten wie einem Immobilienkredit oder einem Autokredit ergibt sich die Kredithöhe meist durch den Wert der Investition. Falls Sie sich unsicher sind, was die Höhe des Darlehens angeht, beantragen Sie lieber etwas mehr als zu wenig.

Eine Nachfinanzierung in Form eines weiteren Kredits ist prinzipiell zwar möglich, doch Banken sind immer vorsichtig bei der Bewilligung eines weiteren Darlehens. Denn mit jedem weiteren Kredit steigt das Risiko, dass die Rate nicht zurückgezahlt werden kann. Entsprechend wirken sich mehrere laufende Kredite negativ auf die Bonität und Ihren SCHUFA-Score aus und es ist möglich, dass Sie entweder kein Darlehen bewilligt bekommen oder teure Zinsen dafür zahlen müssen.

Was ist der SCHUFA-Score?

Bevor Sie einen Kredit bewilligt bekommen, wird Ihre Bonität geprüft. Hierfür ist der SCHUFA-Score ein aussagekräftiger Aspekt. Um ihn zu errechnen, bezieht die SCHUFA Daten von öffentlichen Quellen und Vertragspartnern. Mit einem Score von 97,5 Prozent oder mehr gilt Ihre Bonität als sehr gut und das Ausfallrisiko als äußerst gering. Liegt Ihr Score unter einem Wert von 90 Prozent, ist es möglich, dass Banken den Antrag ablehnen oder nur mit sehr hohen Zinsen bewilligen.

In 3 Schritten zu Ihrem Wunschkredit

Wenn Sie ermittelt haben, welche Kredithöhe Sie sich leisten können, sind es nur noch drei Schritte bis zu Ihrem Wunschkredit:

Mit dem kostenlosen Kreditvergleich von FINANZCHECK.com erhalten Sie verschiedene Angebote, aus denen Sie das für Sie passende auswählen können. Dabei stellen Sie nur eine Konditionsanfrage, keine Kreditanfrage. Das bedeutet, dass dies keine negativen Auswirkungen auf Ihre SCHUFA-Bewertung hat. Geben Sie in unserem Kreditrechner die gewünschte Kredithöhe, den Verwendungszweck und die Laufzeit an. Übermitteln Sie uns zusätzlich einige persönliche Informationen, damit wir Ihnen maßgeschneiderte Angebote anbieten können.

Wir präsentieren Ihnen nur Angebote, die zu Ihrer finanziellen Lage passen. Sie können die verschiedenen Optionen hinsichtlich Laufzeit, Zinsen und Sondertilgungen vergleichen. Damit Sie die Gesamtkosten des Darlehens vergleichen können, geben wir zusätzlich zum Nominalzins auch den Effektivzins an. Nehmen Sie sich die Zeit, die Sie benötigen, um das passende Angebot auszuwählen.

Sobald Sie sich entschieden haben, beantragen Sie im letzten Schritt das Darlehen. Hierfür sind weitere persönliche Angaben erforderlich, zum Beispiel Nachweise Ihrer Einkünfte. Zur Identitätsbestätigung können Sie das PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren nutzen. Nachdem die Prüfung erfolgreich abgeschlossen wurde, erhalten Sie den Kreditvertrag, den Sie direkt online mit Ihrer digitalen Unterschrift versehen können.

PostIdent oder VideoIdent?

Beim PostIdent-Verfahren legitimieren Sie sich in einer Postfiliale unter Vorlage Ihres Ausweises. Der Mitarbeiter bestätigt Ihre Identität und leitet den unterschriebenen Kreditantrag an das Kreditinstitut weiter. Im Gegensatz dazu verläuft das VideoIdent-Verfahren digital, indem Sie sich über die Kamera Ihres Smartphones, Laptops oder Tablets ausweisen. Dieses Verfahren ist flexibler und ermöglicht eine schnellere Auszahlung Ihres Darlehens.

Noch heute Kredite vergleichen

Unabhängig von der Summe Ihres Wunschkredits, können Sie sofort flexibel einen Kreditvergleich starten. Wir benötigen hierzu nur einige Informationen zu Ihrer wirtschaftlichen Situation und liefern Ihnen auf Sie persönliche zugeschnittene Angebote. Im Anschluss können Sie direkt online Ihren Wunschkredit beantragen.

Wie viel Kredit bekomme ich zur Finanzierung meiner Immobilie?

Einer der häufigsten Gründe für einen Kredit ist der Wunsch nach einem Eigenheim. Ob zum Kauf einer Bestandsimmobilie oder beim Neubau: Oft wird ein Kredit benötigt, um den Erwerb der Immobilie finanzieren zu können. Die Beantwortung der Frage „Wieviel Kredit bekomme ich für meine Immobilienfinanzierung“ ist hierbei essenziell, um überhaupt abschätzen zu können, wie groß die neue Immobilie sein darf. Bei einer Baufinanzierung hängt die Höhe der Kreditsumme allerdings von vielen Faktoren ab. Mit dem kostenlosen Kreditvergleich von FINANZCHECK.com können Sie verschiedene Angebote vergleichen und den passenden Immobilienkredit finden.

FAQ zur Frage „Wie viel Kredit bekomme ich?“

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Es kommt nicht auf die Höhe des Einkommens an, sondern auf den Überschuss, der nach Abzug der Ausgaben und Fixkosten übrig ist. Haben Sie ein niedrigeres Einkommen, allerdings auch weniger Ausgaben und entsprechend einen hohen Überschuss, können Sie unter Umständen einen höhere Kreditsumme bewilligt bekommen als jemand mit einem höheren Einkommen, der einen geringeren Überschuss zur freien Verfügung hat.

Für Banken stellt eine Kreditvergabe immer ein Risiko dar. Können Sie Sicherheiten für das Darlehen stellen, sinkt das Risiko für die Kreditgeber und sie werden dies mit niedrigeren Zinssätzen honorieren. Bei kleineren Darlehen oder Krediten mit kurzen Laufzeiten spielen Sicherheiten jedoch kaum eine Rolle. Auf die Höhe von normalen Ratenkrediten haben Sicherheiten ebenso wenig Einfluss.

Eine Restschuldversicherung wird im Rahmen der Kreditvergabe häufig angeboten, da sie als Absicherung für das aufgenommene Darlehen dient. Kann der Kreditnehmer das Darlehen aufgrund von Arbeitsunfähigkeit, Arbeitslosigkeit oder im Todesfall nicht mehr zurückzahlen, übernimmt die Versicherung die Rückzahlung. Schließen Sie eine Restschuldversicherung ab, wird Ihr Kredit entsprechend teurer, da sie in die monatlichen Raten eingerechnet wird. Für kleine Kreditrahmen ist eine Restschuldversicherung nicht immer sinnvoll.

Um zu ermitteln, welchen Kredit Sie sich leisten können, ist eine Haushaltsrechnung von Vorteil. Bei dieser rechnen Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben gegen. Aus dem Überschuss ergibt sich die Summe, die sie zur Rückzahlung der monatlichen Rate zur Verfügung haben.

Der Nominalzins ist der Zinssatz, den ein Kreditgeber auf den geliehenen Betrag erhebt, ohne Berücksichtigung zusätzlicher Kosten und Gebühren. Er gibt keine vollständige Auskunft über die tatsächlichen Kosten eines Kredits, im Gegensatz zum Effektivzins. Dieser berücksichtigt alle mit dem Kredit verbundenen Kosten, einschließlich Nominalzins, Bearbeitungsgebühren, Vermittlungsprovisionen und andere Kosten. Der Effektivzins ist hilfreich, um verschiedene Kreditangebote zu vergleichen, da er die tatsächlichen Gesamtkosten des Kredits widerspiegelt.